Aktuelles

Spandau-Wilhelmstadt

Neue Chancen für das Postgelände

Nach etlichen Jahren des Stillstands gibt es nun Bewegung in der angestrebten Entwicklung des ehemaligen Postgeländes in der Klosterstraße 38. Für die Entwicklung des Schlüsselgrundstücks an der Nahtstelle von Altstadt, Bahnhof und Wilhelmstadt soll im Herbst 2016 ein Werkstattverfahren stattfinden.

Auf dem 14.000 m² großen Grundstück befinden sich noch Gebäude der Post aus den 1960er Jahren. Sie stehen jedoch seit ca. 20 Jahren leer. Gemäß den Sanierungszielen für die Spandauer Wilhelmstadt soll hier ein eigenständiges Quartier mit einer gemischten Nutzung entstehen. Angestrebt wird ein Nutzungsmix von Hotel, Handel, Büro/Praxen, Fitness, Gastronomie und Wohnen. Nach der Klärung zahlreicher sanierungsrechtlicher Fragen haben sich die neuen Investoren und das Bezirksamt Spandau auf die Durchführung eines Werkstattverfahrens verständigt. Sieben Büros wurden aufgefordert, Vorschläge für die zukünftige Bebauung des Grundstückes zu erarbeiten. Die Ergebnisse werden im Herbst 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie dienen als Grundlage zur Erstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans.

zur Übersicht: Aktuelles