„Angebotsinseln“ am Havelufer

Im Frühjahr 2016 wurde der neue Uferweg zwischen Schulenburgbrücke und Burgwallsteg als Teil des übergeordneten Havel-Radweges fertig gestellt. Bereits im von KoSP erstellten Konzept zum Havelufer wurde vorgeschlagen, diesen Bereich um „Angebotsinseln“ zu erweitern, die das Potential für verschiedene Nutzungsmöglichkeiten aufweisen.

Die Auswahl der möglichen Angebote sollte dabei in enger Abstimmung mit den Bewohnern und Nutzern des Weges erfolgen. KoSP hat dafür ein zweistufiges Beteiligungsverfahren durchgeführt. Dabei wurden zunächst die Bewohner der direkt anliegenden Gebäude Krowelstraße 6 und Götelstraße 145 befragt, bevor in einer zweiten Veranstaltung im Juli 2016 alle Bewohner der Wilhelmstadt die Möglichkeit erhalten haben, Wünsche, Anregungen und Bedenken vorzutragen.

Anhand der Ergebnisse dieser beiden Veranstaltungen wurden vom Landschaftsplanungsbüro bgmr Umsetzungsentwürfe erarbeitet und im Stadtteilladen ausgestellt. Die Realisierung ist für 2017 geplant.

Einladung zur Bürgerversammlung im Juli 2016
Gemeinsame Ideenfindung
Wie sollen Privat und Öffentlich am Havelufer verzahnt werden?
Havelufer an der Schulenburgbrücke
Welche Angebote am Havelufer sind gewünscht?
Auf der Planungswerkstatt kommen Anwohner und Planer ins Gespräch